Einträge von Tobias Brokop

GWG-Grenze steigt ab 2018

Der Bundesrat hat am 02.06.2017 beschlossen ab 2018 die Grenze für Sofortabscheibungen geringwertiger Wirtschaftsgüter von 410,00 € auf 800,00 € zu erhöhen. Die Wertgrenze für steuerliche Aufzeichnungspflichten von GWG´s wird dann von 150,00 € auf 250,00 € angehoben. Die neuen Wertgrenzen sind erstmals bei Wirtschaftsgütern anzuwenden, die nach dem 31.12.2017 angeschafft, hergestellt oder eingeleg bzw. […]

Geschenke an Geschäftsfreunde

Brisantes Urteil des Bundesfinanzhofs vom 30.3.2017 hinsichtlich der Thematik „Geschenke an Geschäftsfreunde“. Die Übernahme der pauschalen Einkommensteuer nach § 37b EStG für ein Geschenk unterliegt als weiteres Geschenk dem Abzugsverbot des § 4 (5) EStG, soweit bereits der Wert des Geschenks selbst oder zusammen mit der übernommenen pauschalen Steuer den Betrag von 35 Euro übersteigt. […]

Ein Arbeitszimmer ist personenbezogen ansetzbar

Der BFH hat Ende Dezember 2016 (VI R 86/13) entschieden, dass der in der Regel geltende Höchstbetrag für die Nutzung eines häuslichen Arbeitszimmers in Höhe von 1.250,00 Euro personenbezogen zu verstehen ist. Also nicht pro Arbeitszimmer! Folglich können mehrere Personen das Arbeitszimmer in ihrer Steuererklärung berücksichtigen. Wichtig ist, dass nur der personenbezogene Anteil und die […]

Vortrag bei der HanseMerkur Versicherungsgruppe in Göttingen

Am vergangenen Dienstag war unser Partner/Steuerberater Tobias Brokop in seiner alten, temporären Studentenheimat Göttingen als „Speaker“ der HanseMerkur Versicherungsgruppe, Hamburg, gebucht. Sein Vortrag zum Thema „Der Versicherungsvertreter in der Steuerwelt“ fand sehr positives Feedback, so dass in den kommenden Monaten weitere Vortragsreihen vereinbart wurden.